Neubrandenburg - Datzeberg


Das Viertel unseres Herzens

Das Viertel unseres Herzens. Der Ort, an dem wir leben und uns engagieren. Das typisch ostdeutsche Plattenbauviertel bildet die Skyline von Neubandenburg und ist der zweitjüngste Stadtteil.

In der strukturschwächsten Region Deutschlands – Mecklenburg-Vorpommern – bildet der Datzeberg keine Ausnahme, was sich u.a. in einer hohen Arbeitslosenquote und begrenzten Perspektiven niederschlägt. Manchen DatzebergerInnen spüren wir ab, dass sie schlechtere Startbedingungen hatten als andere. Viele sind zu unseren Freunden geworden. Jeder von ihnen ist wertvoll.

In vielen anderen Neubrandenburger Stadtteilen hat der Datzeberg nicht den besten Ruf. Aber je genauer wir hinschauen, desto begeisterter sind wir vom Potenzial, das wir in den DatzebergerInnen entdecken. Vom Potenzial, das in ihnen schlummert. Und so schließen wir uns fröhlich den Worten unseres aktuellen Oberbürgermeisters an: Der Datzeberg ist das am meisten unterschätzte Stadtgebiet in Neubrandenburg.

Harte Fakten

Laut Statistiken der Bundesagentur für Arbeit (Stand Dezember 2012) beziehen 32% der BewohnerInnen des Datzebergs Leistungen nach SGB II. In der Gruppe der unter 15jährigen sind es ca. 60%, die von Transferleistungen leben (Stand März 2012), womit der Datzeberg zu den sozialstrukturell am stärksten belasteten Gebieten Neubrandenburgs gehört und somit viele Haushalte mit „relativer Einkommensarmut“ beherbergt.

Der Stadtteil ist baulich durch den für Ostdeutschland typischen Plattenbau geprägt. Von ehemals mehr als 10.000 Einwohnern, die zu Wendezeiten den Datzeberg bevölkerten, sind heute hier nur noch gut 4.000 Menschen wohnhaft. In den 1990er und 2000er Jahren wurde der Datzeberg zum größten Umstrukturierungsgebiet Neubrandenburgs, was bei vielen DatzebergerInnen zu Verunsicherung führte und in Reaktion darauf durch die Einrichtung eines Stadtteilbüros (in Kooperation zwischen den Wohnungsbaugesellschaften und der Hochschule) begleitet wurde.

Der Datzeberg wurde Ende der 1970er Jahre erbaut und liegt in einiger Entfernung zum Stadtzentrum.


Herzliche Einladung zu einem Rundgang über den Datzeberg - von Tom Liebelt